Drei Lieblings-Mac-Apps für 2015

Was macht ein moderner, digitaler Mensch über die Feiertage? Genau, den Computer aufräumen, ein NAS einrichten oder vielleicht Backups. Wilde und gefährliche Dinge eben, die aus einem ausgefüllten Leben nicht mehr wegzudenken sind. Und dabei entdeckt man ja auch viele neue (App)-Freunde oder mag die alten einfach noch mehr... Drei Mac-Apps will ich kurz vorstellen... 1. f.lux f.lux Hatte mir Hubertus kürzlich empfohlen. f.lux ist eine sehr simple App, die schlicht die Farbtemperatur des Bildschirms verändert:

f.lux is free software that warms up your computer display at night, to match your indoor lighting

Das funktioniert wirklich gut, und der gelbe Bildschirm macht viel Freude und lässt einen gefühlt auch besser schlafen. Leider nicht für iOS verfügbar, außer man geht den Weg des Jailbreaks, aber das traue ich mich nicht (mehr).

 

2. 1Password Es muss ein Leben vor 1Password gegeben haben, aber ich habe nur düstere und traurige Erinnerungen daran. 1Password ist ein Passwort-Manager, der alle LogIns, Passwörter und ähnliche Daten speichert und via Cloud (zB Dropbox) synchronisiert, so dass man sie auf allen Macs und iOS (oder anderen) Geräten immer zur Verfügung hat. Geschützt sind die Daten alle durch ein selbst gewähltes Master-Passwort. Verbunden mit dem eingebauten Passwort-Generator, einer Watchtower-Funktion, die vor gehackten Seiten warnt und der TouchID-Funktionalität auf iOS (nur mit dem Fingerabdruck kann man sich in Safari und manchen Apps via 1Password ganz einfach einloggen) ist das Programm ein Segen. Es kostet ca. 50 USD, aber ist jeden Cent wert.

 

3. Backblaze Über Backblaze hatte ich ja schon kurz an anderer Stelle geschrieben, aber es bleibt dabei: Wer Angst hat, seine Daten zu verlieren, der sollte Cloud-Backups machen, wenn er nicht zB eine zweite Backup-Festplatte, die immer auf dem aktuellsten Stand ist, an einem anderen Ort aufbewahrt. Egal wie viele Daten man hat: Backblaze kostet immer nur 5 USD pro Monat und macht alles automatisch.